Samstag, 14. Dezember 2019

Mobilisation der Brustwirbelsäule

".....Übungen zur Mobilisation der Brustwirbelsäule
 
Eine unbewegliche Brustwirbelsäule sorgt für viele Probleme im Alltag und im Sport. Mit regelmäßigen Mobilisationsübungen lässt sich die Beweglichkeit der Brustwirbelsäule deutlich verbessern. 

Für die Grundübung zur Mobilisation Brustwirbelsäule (BWS) nutzen wir eine Hartschaumrolle / Foam-Roller.  

Ziel und wichtigster „Bestandteil“ der Übung ist es, sich gestreckt nach hinten über die Rolle zu legen. Dabei lockern sich Verhärtungen

Wichtig bei der Ausführung:
  • Beuge dich nach vorne und strecke dich nach hinten.
  • Versuche deinen Rücken sozusagen „um die Rolle zu legen und zu schmiegen“.
  • Mache nur kontrollierte Bewegungen
  • Nutze den aktuellen (vollen) Bewegungsumfang
BWS-Mobilisation mit der Rolle - So geht´s:
  • Positioniere die Rolle knapp unterhalb des Brustkorbs am Rücken.
  • Deine Arme sind verschränkt vor dem Körper (so wird das Gewebe am Rücken gestrafft)
  • Strecke dich nach hinten über die Rolle.
  • Das Gesäß bleibt dabei auf dem Boden und bildet eine Art „Gegengewicht“ und Widerlager zum Oberkörper. (In einigen Artikeln und Videos im Internet wird oft das Gesäß angehoben). Wenn das Gesäß auf dem Boden bleibt bist du gezwungen, dich mehr auf die Bewegung in der Brustwirbelsäule zu konzentrieren.
  • Halte diese Position eine Zeitlang. Strecke dich bei Bedarf weiter.
  • Richte dich anschließend auf, wie bei einem Crunch.
  • Neige dich wieder nach hinten und strecke den Rücken so weit wie möglich über die Rolle.
  • Verharre etwas in dieser Position.
  • Wiederhole das Ganze 3 – 5x.
  • Mit einiger Erfahrung kannst du probieren, das Gesäß vor der Bewegung nach hinten vom Boden abzuheben. Wichtig ist und bleibt aber die Bewegung in der Brustwirbelsäule. Das Anheben des Gesäßes vom Boden soll dich nicht vom eigentlichen Sinn der Übung ablenken
Zur Erinnerung: Ziel ist hier nicht punktuelle Verhärtungen und Triggerpunkte zu bearbeiten (dafür ist der Ball viel besser geeignet). Trainingsziel ist die Brustwirbelsäule zu mobilisieren. Das Umfassen des Oberkörpers mit den Armen ist dabei sehr effektiv, um die Beweglichkeit der Brustwirbelsäule im oberen (Rücken-)Bereich zu verbessern......."



  ---
Aus: "7 Dinge, die du über Faszien und Faszientraining wissen musst" von Jörg Linder 
Published independently / erhältlich bei: amazon.de

---


JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention
Triathlon-Trainer-B-Lizenz (Langdistanz)
Kontakt /Mail: info@aktiv-training.de

---

Keine Kommentare:

Kommentar posten